27. März 2024

We are #eggcited – die grosse «Easter Egg» Suche!

Hast du schon einmal eine Webseite besucht und dabei eine kleine Überraschung entdeckt, die dich zum Schmunzeln gebracht hat? Dann hast du höchstwahrscheinlich ein sogenanntes «Easter Egg» gefunden! Nein, wir reden hier nicht von den bunten Ostereiern, die du im Garten suchst, sondern von versteckten Elementen auf Websites.


Was sind Easter Eggs?

Die Tradition der Easter Eggs begann mit dem legendären Spiel «Adventure» für Atari 2600, in dem der Programmierer Warren Robinett 1978 seinen Namen versteckte. Heute sind Easter Eggs fester Bestandteil der Internetkultur und finden sich in Websites, Apps und vielen anderen digitalen Medien.

Auf Websites sind Easter Eggs meist kleine versteckte Funktionen, Gags oder Nachrichten, die von den Entwicklern als Extra für aufmerksame Besucher:innen eingebaut werden.



Die 5 besten Easter Eggs von Google


  • DO A BARREL ROLL
    Wenn du den Befehl «Do a barrel roll» in die Google-Suche eingibst, dreht sich die gesamte Seite einmal um sich selbst.
  • PACMAN
    Suchst du nach «Pacman» erscheint in den Suchergebnissen ein Pacman-Minigame – have Fun!
  • BLINK HTML
    Die Eingabe von «Blink HTML» in die Google-Suche lässt alle fetten Texte blinken.
  • DINNER FOR ONE
    Wenn du bei Google nach «Dinner for one» suchst, erscheint oben ein grauer Tiger. Klick darauf um in deinem Browser eine kurze Szene aus dem Kult-Klassiker abzuspielen.
  • METEORITE
    Gib «Meteorite» in die Google-Suchmaschine ein und eine Meteoriten-Animation wird über deinen Screen fliegen.


Probier’s gleich mal aus!



Finde deine eigenen Easter Eggs!

Doch noch besser als die bekannten Easter Eggs auszuprobieren, ist es, selbst welche zu entdecken. Also, halte das nächste Mal, wenn du eine Webseite besuchst, die Augen offen und schau genau hin! Wer weiss, welche lustigen Überraschungen dich erwarten…


PS: Pünktlich auf Ostern haben wir übrigens ebenfalls ein Easter Egg auf unserer Website versteckt. Viel Spass beim Entdecken! 👀
Als kleiner Tipp: Du wirst bereits auf der Startseite fündig & Treffsicherheit ist gefragt.

Das Rennen zum Mars hat begonnen und die Kolonisierung des Mars wird immer mehr zum Thema. Wir haben vorgesorgt: axelion ist seit Neustem stolze Besitzerin eines 30’000 Quadratmeter grossen Grundstücks auf dem roten Planeten. Wir verraten euch, wie es dazu kam und was unsere Pläne sind.

Ok, wir geben’s zu: Das ist totaler Quatsch! Aber am heutigen 1. April dürfte ein kleiner Scherz erlaubt sein… 😉

Wir müssen jedoch zugeben, die Vorstellung der Besiedelung auf dem Mars hat durchaus seinen Reiz. Und das nicht erst seitdem Mark Watney bei «Der Marsianer» sein eigenes kleines Ökosystem auf dem Mars erschaffen hat. Wir sind offenbar nicht die einzigen, die sich für das Thema interessieren – der Kauf von Grundstücken auf unseren Nachbarplaneten boomt. Doch was steckt dahinter?


Der Ausverkauf des Mars

Kein Wunder, dass die Faszination rund um den roten Planeten so gross ist. Der Mensch will ja bekanntlich immer das, was er nicht haben kann. Unendlich – wie das Universum selbst – erscheint die Anzahl an Makler:innen von Marsgrundstücken im Web. Eine Fläche in der Grösse von rund 5’000 Quadratmetern kriegt man je nach Anbieter:in bereits ab CHF 24.–, inklusive einer personalisierten Urkunde versteht sich. Ein wahres Schnäppchen, oder? Nicht unbedingt, wenn man bedenkt, dass man nach dem Kauf lediglich ein zusätzliches Stück Papier besitzt. Denn rechtlich verbindlich ist der Kaufvertrag nicht.


Das All gehört uns allen

Der Mars gehört allen und gleichzeitig niemandem. Am 27. Januar 1967 hatten die Vereinten Nationen genau das im ersten Weltraumvertrag der Menschheit, dem «Outer Space Treaty», festgehalten. Über 100 Staaten vereinbarten damals, dass Himmelskörper nicht wirtschaftlich ausgebeutet werden dürfen. Einzig die Forschung und Wissenschaft wird erlaubt. Dasselbe gilt übrigens für ausserirdisches Leben. 👽


Fazit

Wir für unseren Teil bleiben also erstmal auf der Erde. Und bevor unsere Spezies die Möglichkeit bekommt, es auch auf dem nächsten Planeten unseres Sonnensystem zu vergeigen, sollten wir uns erstmal den hiesigen Problemen widmen. 🌱

IT-Support bei Problemen oder Störungen

Houston, wir haben ein Problem!

⚠️  Ausserhalb der Bürozeiten erreichst du uns unter Telefon +41 58 210 65 00

 

    Hallo, mein Name ist von der Firma . Ich benötige euren Support. Bitte kontaktiert mich via E-Mail oder Telefon .

    Ich bin Vertragskund:in / besitze ein SLA bei axelion.
    Störungs-Radar

    Schwarzes Loch, Funkloch oder sonstige Störung?

    Good News: Aktuell liegen uns keine bekannten Störungen vor.

    Beim Tracken der Systeme wurden keine Störungen oder Ausfälle erkannt.

     

    Du hast Fragen oder Probleme rund um deine ICT?
    Unsere Support-Crew hilft dir gerne weiter.

    Abonniere unseren Newsletter

    Immer up to date bleiben

      Userportal Cockpit

      VIP-Zugang für unsere Vertragskund:innen

      Mit einem SLA profitierst du von garantierten Reaktionszeiten, einem priorisierten Service sowie vom Userportal Cockpit.

      Den direkten Kontakt zu den Expert:innen aus unserer Engineering-Crew entnimmst du deiner Green Card.

       

      Neu kannst du zudem über unser Ticketportal den Status deiner Tickets in Echtzeit verfolgen.

       

      Du hast noch keinen persönlichen Zugang?
      Dann kontaktiere uns.